Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Contact Us

Kontakt

DCP Tochter w21 perfektioniert optische Zeichenerkennung (OCR)

admin

28. Juli 2020

In vielen Branchen, besonders in der Finanzwirtschaft, gehört die optische Zeichenerkennung (OCR) zu den Standardtools, wenn es um die Digitalisierung und Archivierung von Akten geht. Sie erkennt Zeichenketten in digitalen Dokumenten (PDF-/Bild-Formate) und überführt diese in editierbare Textdateien. Dadurch entfällt eine Transkription des Dokuments durch den Mitarbeiter.

Mit ihrer neu entwickelten Software „AIP-OCR“ hat die w21 die Leistungsfähigkeit dieses bewährten Tools noch einmal deutlich gesteigert. Häufig vermindern Störfaktoren wie Pixelrausch („Noise“) und/oder eine schlechte Bildqualität des Ursprungsdokumentes die Transkriptionsqualität. An diesem Punkt setzt die neue Software an und erhöht durch „Advanced Image Processing (AIP)“ die Bildqualität, welche dann auch zu optimierten Texten führt. Allerletzte Ungenauigkeiten werden abschließend durch die Anwendung eines „Grammar-Checks“ beseitigt. Diese Leistungsfähigkeit und ihr hoher Individualisierungsgrad machen „AIP-OCR“ zu einer kostengünstigeren Alternative zu den am Markt etablierten OCR-Tools.

Weitere Interessante Artikel…

0 0 vote
Article Rating
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments